«Schweigen für die Kultur»
Montag 30. November,18.00 Uhr - 18.30 Uhr

Trotz erfolgreichen Schutzkonzepten der Kulturveranstalter*innen bringt der Kanton Bern mit
restriktiven Schutzregelungen die Kultur zum Schweigen, während für Wirtschaftsbetriebe andere Massstäbe gelten.
Für viele Künstler*innen und Kulturschaffende bedeutet diese eine existenzielle Bedrohung.

Wir fordern von Bund bzw. Kanton Bern:
– ein Bekenntnis zur Systemrelevanz der Kultur
– ein differenzierteres Beurteilen von Gesundheitsrisiken bei Kulturveranstaltungen
– sowie eine schnelle und transparente Umsetzung von Unterstützungsmassnahmen
– Achtung des Kulturschaffens

Die Kundgebung ist vom Polizeiinspektorat der Stadt Bern genehmigt.
Wir laden ein zu einem stillen Protest gegen den Kulturabbau!

 

Mach mit!

Gemeinsam bilden wir eine Lichterkette dem rechten Aarebogen entlang vom Altenbergsteg über Untertorbrücke, Bärengraben bis zum Schwellenmätteli

1. Ab 17.30 Uhr stehen wir an den vier Eintrittsposten Altenbergsteg (Seite Lorraine), Altenbergstrasse 1, Bärenpark und Schwellenmätteli bereit und zeigen Dir, wo Du Dich einreihen kannst. 

2. Die Lichterkette leuchtet von 18.00 – 18.30 Uhr. 

3. Bring Deine eigene Kerze mit (Stabkerze mit Tropfschutz oder Teelicht im Glas).

4. Trage während der gesamten Zeit eine Maske und halte 1.5 Meter Abstand.

5. Unsere Helfer*innen tragen Leuchtwesten.

Download Logos

Download Flyer

Flyer kundgebung

„Ausgeknipst: Sobald es ernst

wird, wird die Kultur zum

Schweigen gebracht“

Die Stimmen aus der Stille #Kulturschweigen

Während die Kultur schweigt, äussern sich die Künstler zur aktuellen Lage. Alle Posts Auf Instagram und Twitter mit dem Hashtag #kulturschweigen werden hier gesammelt und veröffentlicht.